Tipps und Tricks

Unsere praktischen Reinigungstipps helfen Ihnen bei Haushaltsreinigung im Alltag.

Absatzspuren

Absatzspuren lassen sich mit Terpentin-Ersatz wegwischen.

Asche- und Russflecken

Asche- und Russflecken auf Teppichen und Textilien können Sie mit Rasierschaum besprühen und anschliessend mit einem feuchten Tuch abreiben.

Beschlagene Brillengläser

Werden Brillengläser mit trockener Seife eingerieben und anschliessend mit einem weichen Tuch nachpoliert, beschlagen sie nicht mehr.

Blutflecken

Frische Blutflecken können sofort mit kaltem Wasser ausgewaschen werden. Bei älteren Flecken hilft Salz und lauwarmes Seifenwasser.

Brandflecken auf Holz

Kleine, flache Brandflecken können Sie mit Mayonnaise einreiben, einwirken lassen und mit einem weichen Tuch abwischen.

Brandloch im Teppich

Schneiden Sie die verbrannten Fasern mit einer Rasierklinge ab, dann ziehen Sie mit einer harten Bürste Fasern aus dem Teppich. Nun geben Sie etwas Alleskleber ins Brandloch und drücken die Fasern hinein. Legen Sie ein Küchenpapier und ein schweres Buch darauf und lassen es trocknen.

Bügelflecken

Bügelflecken verschwinden, wenn man sie mit etwas Essig einreibt.

Chrom matt

Wenn Chrom dunkel geworden ist, befeuchten Sie ein Stück Aluminiumfolie und reiben den Chrom damit mit der matten Seite der Folie ab.

Duschvorhang

Wenn Sie den Duschvorhang vor dem Aufhängen in Salzwasser legen, bleibt der Duschvorhang ohne Schimmel.

Erdbeerflecken

Bei Erdbeerflecken sollten Sie die Textilien vor der Wäsche in heissem Essigwasser einweichen.

Fettflecken

Fettflecken lassen sich einfach mit einem Geschirrspülmittel auswaschen.

Fettflecken auf Leder

Frische Fettflecken lassen sich durch vorsichtiges Abreiben mit etwas geschlagenem Eiweiss restlos entfernen.

Grasflecken auf Textilien

Grasflecken verschwinden, wenn man sie mit Feinsprit einreibt und das Gewebe anschliessend mit Seifenwasser auswäscht.

Grillrost

Ein geeignetes Scheuermittel für stark verschmutzte Grill- und Küchenroste ist Kaffeesatz.

Harzflecken

Harzflecken werden zuerst mit Wasser und Terpentinöl eingerieben, und dann mit einem darbübergelegten Löschblatt ausgebügelt.

Kachelfugen

Kachelfugen werden wieder weiss, wenn man sie mit leicht verdünntem Salmiakgeist abbürstet; dies am besten mit einer alten Zahnbürste.

Kacheln matt

Matte Kacheln glänzen wie neu, wenn man sie nach der normalen Reinigung mit Autowachs nachbehandelt.

Kalk im Luftbefeuchter

Ein Topflappen aus Kupferdraht im Luftbefeuchter verhindert Kalkablagerungen.

Karrenschmiere an Textilien

Tupfen Sie den Fleck mit Butter ab und behandeln ihn mit Waschbenzin nach. Anschliessend normal waschen.

Kaugummi auf Textilien

Einfach Eiswürfel auf den Kaugummi pressen, bis er brüchig wird, oder das Kleidungsstück in das Gefrierfach legen.

Kaugummi im Haar

Reiben Sie normale Hautcreme ins Haar ein und streichen dann mit einem Tuch durch die betroffenen Haarsträhnen.

Kerzenwachsflecken

Kerzenwachs einfach mit einem Föhn erwärmen und mit einem Löschpapier entfernen. Fleckenreste mit Essigwasser abwaschen.


Wussten Sie, dass Kerzen länger und gleichmässiger brennen, wenn man sie einige Stunden vor dem Anzünden ins Gefrierfach legt?

Kugelschreiberflecken

Kugelschreiberflecken auf Textilien oder Leder verschwinden, wenn man sie mit Haarspray einsprüht, trocken lässt und dann leicht mit verdünntem Essig ausbürstet.

Ledersohlen

Wenn man neue Ledersohlen mit einer halbierten, rohen Kartoffel einreibt, verringert man die Rutschgefahr.

Lippenstift auf Textilien

Einfach den Fleck mit etwas Glyzerin einreiben und anschliessend auswaschen.

Messing

Zum Putzen von Messing eignet sich Salz in Essig aufgelöst.

Modrige Flaschen

Modrige Flaschen reinigt man am besten, indem man ein Gemisch aus pulverisierter Holzkohle und Wasser über längere Zeit im Gefäss lässt.

Nagellack

Nagellackflecken lassen sich mit dem Lösungsmittel Aceton entfernen. Achtung: vorher am Saum testen, ob das Kleidungsstück Aceton verträgt.


Wussten Sie, dass Nagellack besser haftet, wenn Sie die Fingernägel vor dem Lackieren in Essigwasser tauchen? Nagellack lagert man übrigens am besten im Kühlschrank.

Obstflecken

Flecken in nicht kochfesten Geweben können Sie mit Essig beträufeln und in einer lauwarmen Seifenlauge waschen.

Ölflecken

Bei frischen Ölflecken auf dem Garagenboden empfiehlt es sich mehrere Lagen nasses Zeitungspapier auf den Boden zu legen bis es völlig trocken ist.

Papierkleber

Papierkleber mit Petrol oder Terpentinersatz befeuchten, nach 1 Stunde lässt sich der Kleber entfernen.

Parfümflecken

Frische Flecken können Sie mit warmen Wasser auswaschen oder mit einem Erfrischungstuch ausreiben. Danach wie gewohnt waschen.

Polsterreiniger

Bürsten Sie ab und zu Ihre Polstermöbel mit Essigwasser ab, somit sind sie weniger schmutzempfindlich.

Rostflecken

Auf Stoffen (nicht Seide) den Fleck mit dem Saft einer reifen Tomate abwaschen und anschliessend in der Sonne trocknen. Dann in Seifenwasser waschen.

Rotweinflecken

Sprudelndes Mineralwasser wirkt Wunder! Oder versuchen Sie einmal Weisswein gegen Rotweinflecken, es muss ja nicht gerade der teuerste sein.

Schmuck

Schmuck glänzt wieder wie neu, wenn man eine Gebissreinigungstablette im Wasser auflöst und den Schmuck einige Stunden ins Wasser legt.

Schneeränder

Schneeränder auf Schuhen verschwinden, wenn man die Schuhe kräftig mit einer Zwiebelhälfte abreibt. Bei dunklen Wildlederschuhen lassen sich die Ränder mit Kaffee abbürsten.

Schweissflecken

Einfach die Wäsche in warmem Essigwasser einweichen und danach in den normalen Waschgang geben.

Spinnweben

Spinnweben sollte man immer mit einer Aufwärtsbewegung entfernen, da sie sonst an der Wand kleben bleiben.

Teerflecken

Teerflecken auf Geweben und Haut am besten mit Petroleum entfernen, dann mit Waschmittel nachspülen.

Unkraut

Terrassenböden bleiben unkrautfrei, wenn man Salz in die Fugen gibt.

Vorhänge

Vorhänge werden wieder strahlend weiss, wenn Sie im letzten Spülgang 2 Päckchen Backpulver dazugeben.